Ein neuer Captain

Aus stfwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Kridan
- 1 - Ein neuer Captain 2 - Angriff der Kridan


Ein neuer Captain
Zyklus Kridan 169224_a1ad9f2756.jpeg
© by Bastei
Titel Ein neuer Captain
Handlungszeitraum 2250
Handlungsorte Sol-System, Allister-System
Autor Alfred Bekker
Erscheinungsdatum Di., 15. Februar 2005
Titelbildzeichner Arndt Drechsler
Artikel zum Roman


Handlung

Die frisch zum Commander beförderte Dana Frost erhält im Jahre 2250 ihr erstes Kommando über ein überlichttaugliches Raumschiff des Star Corps. Sie übernimmt den Leichten Kreuzer STERNENFAUST I, dessen Captain Commander Richard J. Leslie bei einem rätselhaften Unfall an Bord ums leben kam. Der Vorfall ereignete sich bei den Überholarbeiten des Schiff im Sol-System.

Michael Tong, der erste Offizier der STERNENFAUST, der sich insgeheim selbst Hoffnungen auf das Kommando gemacht hatte, vermutet einen Mord. Obwohl offizielle Ermittlungen nichts zu Tage förderten und eingestellt wurden, ermittelt Tong auf eigene Faust weiter. Dana Frost erfährt dies, lässt sich aber von den Argumenten Tongs überzeugen und diesen insgeheim gewähren. Obwohl dies gegen die Bestimmungen der Flotte ist.

Bevor die Crew die Umstände klären kann, erhält die STERNENFAUST eine Mission die sie ins Allister-System führt. Dort, knapp außerhalb des Einflussgebietes der Solaren Welten, soll es zu einem Treffen und Verhandlungen mit den Kridan kommen.

Kurz bevor das Schiff ihr Wartungsdock verlässt kommt der Geheimdienstoffizier Jassan Brendup an Bord. Er ist der Besatzung sofort unsympathisch.

Die STERNENFAUST macht sich auf den Weg ins 56 Lichtjahre entfernte Allister-System. Auftrag ist es den Verhandlungsort sichern, bis die Botschafter beider Seiten eintreffen. Auf dem einwöchigen Flug zum Allister-System untersucht die Crew weiter die Umstände des Todes von Commander Leslie. Es stellt sich heraus, dass Daten manipuliert und auch gelöscht wurden. Es stellt sich heraus, dass der Commanders sich mit einer unbekannten Person auf der STERNENFAUST traf, kurz vor dem Unfall. Des Weiteren entdeckt der Offizier für Ortung und Kommunikation, David Stein, dass ein verschlüsselter Funkspruch von der STERNENFAUST ins Allister-System abgegeben wurde, als nur Leslie und der Unbekannte an Bord waren.

Im Allister-System angekommen begibt sich Frost zunächst auf den Planeten Allister III. Dort haben die Bewohner den Allister-Freistaat gegründet und sich von Solaren Welten losgesagt. Sie befürchten, dass der Hohe Rat das System an die Kridan übergibt um den unsicheren Frieden der beiden Staatsgebilde zu sichern. Die Siedler attackieren die Landemission der STERNENFAUST und töten mehrere Marines. Frost und den Überlebenden gelingt knapp die Flucht.

Als Verhandlungsort wird dann die aufgegebene WHALE ONE auf Allister IV gewählt. Überraschender Weise möchte der Geheimdienstmitarbeiter Brendup, der sich bisher im Hintergrund gehalten hat, mit an den Vorbereitungen für das Botschaftertreffen teilnehmen.

Dort greift er dann seine eigenen Leute an und entpuppt sich als Spitzel der Kridan. Doch sein Eingreifen scheitert, denn David Stein gelingt es kurz zuvor ihn zu enttarnen. Ein in der Gefangenschaft eingepflanzter Mikrochip sollte den Kridan militärische Informationen liefern, diese sollten bei dem Botschaftertreffen übernommen werden. Wie sich herausstellt hatte Commander Leslie Brendup enttarnt und musste deshalb sterben.

Die Kridan nutzen das Vorgehen der das Verhalten der Menschen zur Kriegserklärung und greifen an, sie vernichten den Dreadnought JEFFERSON, mit dem Botschafter Paljanov ins Allister-System gereist war. Doch Dana Frost gelingt es, mit einem extrem riskanten Manöver, die Kridan in die Flucht schlagen.

Was der Menschheit verborgen bleibt, sind die Gründe, warum die Kridan den Krieg gegen die Solaren Welten 2239 unvermittelt einstellten. Dies geschah, weil der damalige Raisa starb. Ihre religiöse Einstellung zwang die Kridan deshalb den Krieg gegen die Menschheit einzustellen, bis ein neuer Raisa gefunden war. Und dieser Zeitpunkt ist nun gekommen.

Wissenswertes

Auf dem inneren Titelumschlag ist eine Risszeichnung der STERNENFAUST I abgedruckt. Gezeichnet von Daniel Schwarz.