Gemini-Imperium (Zyklus)

Aus stfwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zyklenübersicht
Kridan-Zyklus Dronte-Zyklus Morax-Zyklus Transalpha-Zyklus Basiru-Aluun-Zyklus Berger-Zyklus Erzengel-Zyklus Die Große Leere Gemini-Imperium Andromeda
Zyklen-Navigation
Die Große Leere Gemini-Imperium Andromeda


Der Gemini-Imperium-Zyklus[1] ist der neunte Zyklus innerhalb der Serie. Er umfasst die Hefte 175 bis 184. Die Handlung spielt von März bis September 2248, Oktober bis Dezember 2257, Januar und April bis August 2258 und 2273.

Handlung

Anm.: Die Handlung spielt auf einer alternativen Zeitlinie, die entstand, nachdem die Meister des Zeitstroms Dana Frost vom Jahr 2273 zurück zum 30. Oktober 2254 versetzten und sie dort den STERNENFAUST-II-Zwischenfall verhinderte.[2]

geschildert in den Heften StF 175, StF 176, StF 177, StF 178, StF 179, StF 180, StF 181, StF 182, StF 183, StF 184.

30. Oktober 2257, drei Jahre sind seit dem Verschwinden der Dronte vergangen. Seit dieser Zeit wird Dana Frost immer wieder von einem bestimmten Traum heimgesucht. Die STERNENFAUST II auf dem Weg ins Sternstein-System. Dort wird, mit Hilfe der von den Chaarck zur Verfügung gestellten Chaarck-Grün, auf der Raumstation WAR HOPE mit einer neuen Laserwaffe experimentiert. Auf dem Weg dorthin wird die STERNENFAUST II plötzlich aus dem Bergstrom-Raum gezwungen und unvermittelt von unbekannten Raumschiffen angegriffen, die über eine überlegene Technik verfügen. Die Fremden, die ihr Aussehen hinter Energieschirmen verbergen, entern die STERNENFAUST II ohne große Probleme. Die Besatzung verliert das Bewusstsein, auch Dana Frost, doch bevor ihr Bewusstsein in Dunkelheit gehüllt wird scheint der Schirm eines Eindringlings kurz zu versagen und sie sieht Richard J. Leslie.

Wenig später wird WAR HOPE und auch Sternstein IV von den Unbekannten angegriffen. Auf dem Planeten kommt es zu schweren Verwüstungen. Die Angreifer haben es auf die neue Laserwaffe abgesehen. Die STERNENFAUST II hatten sie überfallen um die geheimen Zugriffskodes auf das Tinman-Gitter zu entwenden, welches die Waffe vor Diebstahl schützt. WAR HOPE wird vernichtet. Dr. Ashkono Tregarde, der ebenfalls an der Entwicklung des Prototyps beteiligt ist, wird entführt.

Als Tregarde aus seiner Bewusstlosigkeit erwacht steht er ebenfalls Richard J. Leslie gegenüber. Dieser offenbart ihm, dass er nur überlebt hat, weil die Nanoviren der Laserwaffe noch nicht stabilisiert sind und man sich von Tregarde verspricht, das er das Problem lösen wird. Das Ziel der Unbekannten ist die Eroberung der Solaren Welten. [3]

Tregarde wird nach Gemini Prime entführt. Dort soll er für die Gemini, wie sich die Unbekannten selbst nennen, arbeiten. Bei den Gemini handelt es sich ausschließlich Klone. Diese beschränken sich dabei nicht auf die Menschheit sondern ist eine Melange aller bekannten Völker der Milchstraße. Jeder Klon trägt eine Nummer welche ungefähr seine Rangstellung in der Hierarchie der Geminigesellschaft widerspiegelt. Richard J. Leslie ist die Nummer zwei. Ein Dana Frost Klon ist die Nummer acht, Tregarde bekommt die Nummer neun. Wie Tregarde herausfindet steht jeder Klon über ein Hirnimplantat mit dem sogenannten HIVE in stetiger Verbindung. Nachdem Tregarde nicht freiwillig für die Gemini arbeiten will wird ihm ebenfalls ein Implantat eingepflanzt um ihn gefügig zu machen. Doch aus einem unbekannten Grund funktioniert das Implantat nicht und Tregarde gelingt es unterzutauchen. [4]

Mitte Dezember 2257 erobern die Gemini das Wega-System, des weiteren dringen sie in das Shush-System der Shisheni vor. [5] [6] Wenig später stellt sich heraus, dass auch die STERNENFAUST II Besatzung von Gemini unterwandert ist. Stephan van Deyk stellt sich als Klon heraus, kann aber entlarvt werden. [7]

Tregarde entdeckt eine seltsame Ruine, in dieser lebt ein Stephan van Deyk. Von diesem erfährt er die Geschichte der Gemini. Es stellt sich heraus, dass die PLUTO, unter dem Kommando von van Deyk, 2248 havarierte und auf Gemini Prime, damals Solo genannt, notlandete. Zunächst erschien die Situation ausweglos, doch dann entdeckte die Mannschaft Hinterlassenschaften der Toten Götter, mit denen sich alles reproduzieren lies. So konnte die PLUTO notdürftig repariert werden und den Planeten wieder verlassen. Allerdings erwachte auch das HIVE wieder und reproduzierte Personen, die auf dem Planeten heimlich gescannt worden waren. So stellt sich heraus, dass Stephan van Deyk Nummer 1 ist. [8]

Ende April 2258 greifen die Gemini Das Sol-System an. Die Flotte des Star Corps ist chancenlos. Die Gemini unterbreiten Ratspräsident John Paljanov das Angebot, dass sich die Star Corps Schiffe aus dem System zurückziehen dürfen, wenn er das System an die Gemini übergibt. Pajanov geht auf das Angebot ein und die Flotte zieht sich ins Tau-Ceti-System zurück, während die Gemini die Macht im Sol-System übernehmen. [9]

Dr. Tregarde, Walter Gregorovitch und Professor von Schlichten, werden von den Gemini erpresst für diese zu arbeiten. Sie sollen ein Fixstromsystem im Sol-System in Betrieb setzen. Die drei Wissenschaflter nehmen gezwungenermaßen die Arbeit auf, schmiden allerdings den Plan den Fixstrom zum Tau-Ceti-System auszurichten, damit das Star Corps eine Flotte zurück ins System bringen kann. Des Weiteren kontaktieren sie Noriyuki Borzan, der im Untergrund des Mars lebt, und übergeben ihm Informationen die ihn in die Lage versetzen sollen per X-Raum-Sender den Kontakt der Gemini zum HIVE zu unterbrechen. [10]

Der Plan der drei Wissenschaftler geht auf und eine Flotte des Star Corps gelangt ins Sol-System, Operation Deadly Surprise scheint zu gelingen. Es kommt zum Gefecht welches durch fremde quallenartige Wesen unterbrochen wird die sich wahllos auf die Raumschiffe der Kombattanten stürzen und sie vernichten. Dana Frost erkennt in ihnen die Orphanen wieder. [11]

Beide Flotten müssen sich daraufhin zurückziehen. Den Gemini gelingt es an den DNA-Code der Orphanen zu gelangen und versetzt sie dadruch selbst Orphanen-Klone herzustellen. [12]

Ursprüngliche Zeitlinie

geschildert in Heft StF 179.
In der ursprünglichen Zeitline gelingt Professor von Schlichten die Konstruktion eines X-Raum-Störsenders. Mit diesem lassen sich die Geminiklone recht einfach außer Gefecht setzte, da sie die Verbindung zum HIVE verlieren. So gelingt es dem Star Corps die Gemini am 7.Januar 2258 vernichtend zu schlagen und den Krieg zu beenden. [6]

Statistik

Romanübersicht

Nr. Autor
Titel
erschienen am
Handlungszeitraum
Handlungsorte
175 Thomas Höhl
Andreas Suchanek
Der Schatten des Feindes
18. Oktober 2011 Oktober 2257 Sternstein-System
176 Guido Seifert
Rendezvous mit einem Klon
31. Oktober 2011 November 2257 Gemini Prime
177 Gerry Haynaly
Verräter unter uns!
15. November 2011 Dezember 2257 Wega-System
178 Thomas Höhl
Vertraue nie einem Genetic!
29. November 2011 20. Januar 2258 STERNENFAUST II
179 Andreas Suchanek
Zwei Schicksale für Shesha'a
13. Dezember 2011 3. - 16. Dezember 2257 Shush-System
180 Gerry Haynaly
Wer ist Nummer Eins?
27. Dezember 2011 4. März - 16. September 2248; 2. April 2258 Solo
181 Thomas Höhl
Flucht von der Erde
10. Januar 2012 28. April - 1. Mai 2258 Sol-System
182 Guido Seifert
Handlanger der Gemini
24. Januar 2012 19. - 26. Juli 2258 Mars, Sol-System
183 Guido Seifert
Duell der Orphanen
07. Februar 2012 26. - 31. Juli 2258 Mars, Sol-System
184 Andreas Suchanek
Opfergang
21. Februar 2012 2. - 11. August 2258; 2273 Sol-System, Gemini-System, Auge des Universums

Quellen

  1. Quelle für den Zyklentitel (bastei.de)
  2. StF 174
  3. StF 175
  4. StF 176
  5. StF 177
  6. 6,0 6,1 StF 179
  7. StF 178
  8. StF 180
  9. StF 181
  10. StF 182
  11. StF 183
  12. StF 184